Patent

Die Wasserkraft war der ausschlaggebende Grund, weshalb 1911 der Unternehmensstandort im Isartal, südlich von München, gewählt wurde. Es gab eine Reihe sauberer Wasserkraftwerke entlang der Isar und den beiden Firmengründern, Dr. Gustav Adolph und Albert Pietzsch, diente der Fluss als Stromlieferant und Kühlwasserquelle für ihr Verfahren zur elektrochemischen Herstellung von Wasserstoffperoxid.

HistoryImages2

Im Laufe von über 100 Jahren war die Geschichte des Unternehmens von stetigen und gelegentlich auch tiefgreifenden Veränderungen geprägt: von Fusionen und Entflechtungen, Übernahmen, Akquisitionen und Joint Ventures sowie der Entwicklung und Diversifikation von Markt und Produkt.

Heute ist United Initiators ein global agierender und führender Hersteller von peroxidbasierten Initiatoren und Spezialchemikalien und bietet ein breiten Sortiments an organischen Peroxiden, Persulfaten sowie ausgewählten Spezialchemikalien. Das Unternehmen unterhält mehrere Produktionsanlagen in Europa, Nordamerika und der Region Asien-Pazifik.

Meilensteine in der Geschichte von United Initiators

Die ersten 50 Jahre:

1909:
Patent für die Herstellung von Wasserstoffperoxid.

1911:
Gründung der Elektrochemischen Werke Adolph & Pietsch in Pullach, Deutschland.

1928:
Das Familienunternehmen wird in eine Aktiengesellschaft mit dem Namen Elektrochemische Werke München AG (EWM) umgewandelt.

1930er:
Herstellung von anorganischen Peroxiden.

1935:
Eine Konzentration von Wasserstoffperoxidlösungen bis zu 81% wird erreicht, was einen wichtigen Durchbruch darstellt (Treibstoff für U-Boote und Flugzeuge).

1936:
Produktion von Natriumpercarbonat.

1938:
Produktion von Carbamidperoxid.

1950er:
Diversifikation in das Gebiet der organischen Chemie und Beginn der Herstellung von organischen Peroxiden.

Von der Nachkriegszeit über die Wirtschaftswunderjahre bis zur Jahrtausendwende

1961:
Durch Aktientausch wird der englische Chemiekonzern Laporte Industries alleiniger Anteilseigner des Unternehmens.

1970:
Im Rahmen einer weltweiten Fusion auf dem Gebiet der Aktivsauerstoffe wird EWM Mitglied der Interox Gruppe (Joint Venture von Laporte und Solvay) und firmiert fortan als Peroxid-Chemie.

1992:
Nach der Auflösung der Interox Gruppe wird die Peroxid-Chemie wieder eine 100%-ige Tochtergesellschaft von Laporte als Teil des Bereichs Organics mit den Hauptprodukten organische Peroxide und Persulfate.

1994:
Laporte übernimmt Aztec Catalysts in Elyria, Ohio von Phillips Petroleum.

Von 2000 bis heute

2001:
Laporte wird von Degussa übernommen und wird somit Teil des weltweit führenden Unternehmens für Spezialchemikalien.

2004:
Peroxid-Chemie wird umbenannt in Degussa Initiators.

2008:
Nachdem Degussa in 2007 Teil von Evonik Industries wird, wird Degussa Initiators an Speyside veräußert und in „United Initiators“ umbenannt – und trägt diesen Namen noch heute.

2011:
Vision Capital wird Mehrheitsaktionär.

2012:
United Initiators übernimmt Syrgis Performance Initiators in Helena, Arkansas. Dies ermöglicht UI die Erweiterung des Produktsortiments und der geographischen Reichweite mit einem verbesserten Zugang zu den Märkten für organische Peroxide auf dem gesamten amerikanischen Kontinent, in Europa und in der Region Asien-Pazifik sowie eine starke globale Präsenz bei Persulfaten.

2013:
United Initiators weiht eine neue Produktionsanlage für Persulfate in Hefei, China ein.

2016:
United Initiators und Wanhua Chemical Group, China lancieren ein 50:50-Joint Venture mit Sitz in Yantai (Provinz Shandong), das sich auf die Herstellung und den Vertrieb von organischen Peroxiden konzentrieren wird.

Equistone beteiligt sich gemeinsam mit dem Management mehrheitlich an United Initiators.